Gefühlt alle 2-3Jahre gibt es in Leonberg eine neue Bereicherung im Socialicingbereich. Vor 2 Jahren eröffnete die MiniMusicBar am Marktplatz, kurz darauf bekamen wir eines der modernsten Kinos Europas, dank Familie Lochmann und nun zieht die Restaurantkette „Mauritius“ ebenfalls in unser beschauliches Städtchen. Beim PreOpening am 28.01. wurde ich vom Mauritius zum Essen und Verweilen eingeladen und nahm die Option wahr um mir einen ersten eigenen Eindruck zu verschaffen. Geparkt haben wir am Marktplatz und sind kaum 3min zum Restaurant gelaufen, direkt vor der Tür gäbe es allerdings auch Parkslots, da muss man eben etwas Glück haben. Verfehlen kann man die Institution absolut nicht, denn es liegt direkt an der Hauptstraße und für die warmen Tage gibt es auch eine bereits angelegte Terrasse. Empfangen wurden wir rechtherzlich und uns wurde ein Tisch zugewiesen. Eine Garderobe haben wir keine gesehen und so hingen wir die Jacken über den Stuhl, was an und für sich kein Problem war, aber mein Mantel reichte bis zum Boden – vllt haben wir die Vorrichtung dafür im Eifer des Gefechts übersehen. Unsere Bedienung nahm auch wenige Augenblicke später unsere Getränkewünsche auf und sprach zu dem Empfehlungen für den Tag aus – Tatsächlich nahmen wir das Angebot an und tranken je einen alkoholfreien Cocktail. Wir waren von der Aufmachung der Drinks sehr angetan und konnten es kaum erwarten unser Essen zu ordern. Wir genossen zunächst mal unsere Getränke und stellten dann erschrocken fest das wir so in unserem Gespräch vertieft waren, das gut 20min niemand mehr bei uns war um die Bestellung aufzunehmen. Darauf haben wir uns jemanden hergewunken, da alle sehr aufmerksam waren, wurde das Defizit umgehend ausgeglichen. Das Essen kam zügig und schmeckte phantastisch. Während ich mit dem schwäbischen Schnitzel vorlieb nahm, aß meine Begleitung einen Thunfischsalat, der anscheinend überraschend knackig und frisch gewesen sein soll, also anstandslos perfekt. Mein Schnitzel bestand zwar den Geschmackstest und fiel auch üppig aus, allerdings muss ich gestehen man hätte es optisch etwas attraktiver servieren können. Zugegeben – hier jammere ich auf hohem Niveau. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen den Nachtisch zu probieren und waren positiv überrascht „cinnamon french toast“ auf der Karte zu entdecken. Neben Apfelküchle und Belgischen Waffeln entschieden wir uns natürlich für die Königsdisziplin. Cinnamon french toast over 9000, fluffig mit Vanilladip und frischen Früchten, ein Dessert für jederman. Zusammenfassend kann man sagen das wir uns rund um wohl gefühlt haben, die Gestaltung und das Ambiente sind detailreich und harmonisch. Bis auf wenige Auffälligkeiten die einem für gewöhnlich gar nicht ins Gewicht fallen würden, gibt es hier tatsächlich 5 von 5 Punkten von uns. Wir freuen uns auf geschmackvolle und lebensfrohe Abende mit strahlendem Personal, leckerem Essen, liebevollem Innenleben und einem gut geschultem Service.