Feudales Essen, optisch wie geschmacklich, danach suchtet es uns alle. Gastronomisch lässt Leonberg mittlerweile ja kaum etwas zu wünschen übrig. Doch vor gar nicht allzulanger Zeit, um genau zu sein im April 2018, bewegte sich etwas bei den Alteingesessenen, im tiefsten Eltingen.

Die Hasenstube bekam eine neuen Pächter, der für rund 25.000€ erstmal eine komplett neue Küche bauen ließ und mit viel handwerklichem Geschick das Interior auf Vordermann brachte. Der Außen und Eingangsbereich muss noch auf das kommende Frühjahr warten, bis Geld und Wetter wieder mitspielen.

Doch wollen wir uns aufs wesentliche konzentrieren. Griechische Küche ist schon immer eine Klasse für sich gewesen, aber hier zeigt sich ganz deutlich das es noch Unterschiede gibt. „Wir kaufen jeden Tag frisch ein“, wird mir erzählt und wenn ich diesen Spieß durchbeise – das Fleisch zart wie Butter, dann glaube ich ihm das auch sofort.

Der Koch hat einst in einem 5 Sterne Urlaubsresort gekocht und zeigt nun sein Können in der Leonberger Hasenstube. Das Vereinsheim ist auch für jegliche Art von Feiern zu mieten, ganz klar auch mit Vollbewirtung.

Besonders attraktiv ist, gerade wegen der Nähe zum Hertich, der Mittagstisch. Jeden Tag gibt es frisch aufgesetzten Gyros, aber auch diverse Schnitzel, Salate und auch mal ein Fischfilet. Mittags kommt man hier mit Getränk auf seine 10€ frisch, schnell und lecker.

Geplant sind Schnitzel und Fischtage, dazu bitte genaue Informationen der neuen Website und Facebookpräsenz entnehmen!

Taverne Hasenstube

Hertichstraße 4

71229 Leonberg

07152/354404

http://www.hasenstube.com