Suche

Schlagwort

essen

PreOpening Gustaggio in Leonberg (Allegre)

Heute 05.09. war ich beim PreOpening des Gustaggio Leonberg. Allerdings ist Leonberg nur ein Ableger des Sindelfinger Erfolgkonzeptes und auf der anderen Seite hat sich alles geändert, bis auf den Besitzer. (Allegre)

Hier erfreut sich das Herz jener die italienische Küche lieben. Gewiss ist hier keine LaCuisine angesiedelt die den schwäbischen Geldbeutel bedient, als viel mehr hochwertige Zutaten aus der originalen Region. Mit Parmaschinken und Parmesan sind nur die Basics geknüpft die die kulinarische Einfachheit so exquisit macht.

Wir haben uns Spaghetti im Parmesanlaib gegönnt, Carpaccio als Vorspeise und alle Nachspeisen aka Tiramisu, PannaCotta und so weiter.

Ehemals Allegre

Das Interieur spricht eine völlig neue Sprache, das Frontcooking ist absolut zeitgemäß und die Smokinglounge bietet Exklusivität.

Das ehemalige Allegre ist absolut nicht wieder zu erkennen und bietet, nicht nur mehr Sitzmöglichkeiten, sondern auch endlich funktionierendes WLAN.

Was in Sindelfingen eingeschlagen hat wie eine Bombe, wird mit Sicherheit auch hier greifen, da sind sich Betreiber und Testgäste sicher, ob sich andere italienische Gastronomen nun gefährdet fühlen, wird sich bald zeigen.

Einen kleinen Einblick des Abends hab ich hier noch in Bildern eingefangen.

Ehemals Allegre erstrahlt im neuem Glanz, neuem Namen und neuem Konzept. Das Gustaggio hält feudalen Einzug in der leonberger Gastronomiewelt. Ciao Bella

Der echte Italiener seit 1986

Jene die meinen Blog verfolgen wissen um meine unstillbare Gier nach gutem Essen. Nun war es wieder soweit, Sonntag 13.00Uhr, da muss was auf den Tisch.

Oftmals will man etwas Neues ausprobieren oder nicht allzu weit fahren. In diesem Fall hatte ich schon fast vergessen, das wir 10min von Leonberg aus nicht nur ein gutes Restaurant haben, sondern für diese sommerlichen Temperaturen sogar einen absoluten Hotspot.

Seit 1986 haben wir die „Pizzeria Mini-Golf“ in Renningen. Schön gelegen am Stadtrand zaubert diese, so muss man mittlerweile schon sagen, Kultstätte, italienische Köstlichkeiten auf den Tisch. Lächelnde und zügige Mitarbeiter flitzen vollbepackt mit Tellern durch den Garten – Für mich war es kein „Außenbereich“, sondern ein liebevoll gestalter Garten mit vielen Details und auch ruhigen Ecken, niemand sitzt direkt beim Nachbarstisch.

Das Unglaubliche ist, auf dem Freiluftgelände finden bei voller Auslastung bis zu 250 Personen Platz und Innen an die 130, nicht auszudenken was das für die Küche bedeuten würde.

Mir wurde erzählt das es saisonal schon mal passieren kann das man kurzfristig Schnecken auf eine Aktionskarte packt und egal wie ungewöhnlich sich das anhört, die Leute scheinen begeistert zu sein. Pizza und Pasta sind auch hier absolute Highlights, dennoch wird die Karte mit Roastbeef und Fischgerichten ergänzt.

Hier stimmt Service, Qualität und somit auch absolut der Preis. Es ist keine große Straße in der Nähe, es ist ein wundervolles Ambiente und bei gutem Wetter vor allem sehr familienfreundlich, denn es gibt auch einen nigelnagelneuen Spielplatz.

Was will man Meer? Meeresfrüchte? Früchtesalat – zum Dessert. Alles da!

Pizzeria Mini-Golf

Hinterriedstrasse 41

71272 Renningen

07159 3773

http://www.ristorante-minigolf.de

8 Eier am Morgen

Jeder will wissen wie er schnellstmöglich zum Traumkörper kommt und angelehnt an den vorletzten Beitrag auf meinem Blog (Foodporn), will ich euch einen Einblick in meine Ernährung gewähren. Die Reaktionen auf diesen Post waren enorm und mir wurde die Frage gestellt, was ich denn mittlerweile so esse. 

Zunächst einmal will ich darauf hinweisen das viele Faktoren eine Rolle spielen und man nur in Kombination und eiserner Disziplin zur besseren Formen kommt.

Neben dem Sport, der einen beim Abnehmen unterstützt, die Haut straff hält und das Fitnesslevel fördert, ist es natürlich enorm wichtig auf sein Essen zu achten und eventuell sich Wissen zu seinem Körper anzueignen. In erster Linie sollten die Maßnahmen Spaß machen und wenn es mal zu schwierig werden sollte, ruhig mal durchatmen und etwas pausieren.

Mir wurde von www.xathletics.de geraten jeden Morgen 8 Eier zu frühstücken. Es war mir natürlich zunächst ein völliges Rätsel wie man das schaffen soll, aber ich kann euch mittlerweile sagen, es geht! Nach dem dritten Tag schreit der Körper förmlich nach Biomasse und dann ist die Eiweisbombe sogar herzlich willkommen.

Ob Rührei, Spiegelei, Ei & Bacon, klassisches Frühstücksei mit oder ohne Gemüse, alle Variationen sind erlaubt. Wenn ihr das zu Beginn eures Alltages verbaut habt, will der Magen erst wieder gen 15Uhr gefüllt werden und wenn sich dieser Zeitplan  einhalten lässt, kann man mit bestem Gewissen um 19.00 Uhr ins Training gehen.

Getrunken wird selbstredend Wasser, gerne auch mit Zitronenscheiben, damit es etwas Geschmack hat! Bei Sonnenlicht ist bis 4h vor dem Gym jede Menge an Fleisch & Gemüse erlaubt.

Wer es kann, darf zuckerfrei Softdrinks zu sich nehmen, es sollte aber jedem bewusst sein, dass man dadurch einen erhöhten Insolinspiegel hat, der widerrum ein starkes Hungergefühl verursachen kann. Des weiteren zügelt das den Abnehmprozess, weil potenzielle Zuckerreserven dem Körper suggeriert werden.

Nun habe ich genug gefaselt, seht her was es trotz Einschränkung für leckere Sachen gibt: PS Kohlenhydrate am besten ganz weglassen.

Foodporn

…was ich früher gegessen habe.

Der ein oder andere weiß das ich in den letzten Wochen, dank www.xathletics.de,  einiges abgenommen habe- ein neues Lebensgefühl.
Viele haben ihre Bewunderung kund getan, mich gelobt oder ungläubig gefragt wie ich das geschafft habe.

Wenn man sich Jahre lang anhören muss, das man immer fetter wird, mit der Zeit auch das Gefühl hat, dass das gewünschte Geschlecht einen nicht mehr beachtet und man sich schwer tut beim Treppen laufen, dann sind all dies offensichtliche Signale um zu reagieren.

Mit der Hilfe von Magnus & Markus die im Mai 2016 ihr eigenes Fitnesscenter eröffnet haben, ergriff ich die Chance und war gewillt etwas grundlegend zu ändern.
Am Anfang trainierte ich täglich und sehr Zeit intensiv, nahm jeden Ernährungstipp an und versuchte wirklich alles zu beachten um zügig zum Erfolg zu kommen.

Heute stehe ich mit fast 16kg weniger auf der Waage, fühle mich fitter und nutze jedes Quäntchen Zeit das mir bleibt um produktiv zu sein. Längerfristig konnte ich dieser Umstellung nicht gerecht werden, denn beruflich wurde ich phasenweise komplett unflexibel, doch das vorläufige Ziel sollte am 25 September 2016 der ToughMudderlauf bei Nürnberg werden.

Das schaffe ich, das packe ich, das bewältige ich und nichts und niemand kann mich aufhalten. Diese Einstellung überträgt sich auf mein gesamtes Leben, ob privat oder beruflich, ich stemme die Dinge, ich nehme sie so, wie sie kommen!

Heute habe ich auf meinem alten PC ein wenig gestöbert und mir fiel auf, ich fotografiere gerne mein Essen.
Daher will ich euch nun eine Auswahl dessen zeigen was ich hinter mir gelassen habe… Nahrung für die Seele, aber nicht für den Erfolg.
Sich etwas Gutes zu tun, sich etwas zu gönnen, bedeutet sich zu belohnen, aber nichts davon habe ich verdient – ich habe etwas besseres verdient!
Mein Körper ist ein Tempel, mein erster Eindruck den ich vermittel und das sollte ein anderer werden.

Daher nun ein Blick in die Vergangenheit:

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑