Suche

Schlagwort

Leonberg

PreOpening Gustaggio in Leonberg (Allegre)

Heute 05.09. war ich beim PreOpening des Gustaggio Leonberg. Allerdings ist Leonberg nur ein Ableger des Sindelfinger Erfolgkonzeptes und auf der anderen Seite hat sich alles geändert, bis auf den Besitzer. (Allegre)

Hier erfreut sich das Herz jener die italienische Küche lieben. Gewiss ist hier keine LaCuisine angesiedelt die den schwäbischen Geldbeutel bedient, als viel mehr hochwertige Zutaten aus der originalen Region. Mit Parmaschinken und Parmesan sind nur die Basics geknüpft die die kulinarische Einfachheit so exquisit macht.

Wir haben uns Spaghetti im Parmesanlaib gegönnt, Carpaccio als Vorspeise und alle Nachspeisen aka Tiramisu, PannaCotta und so weiter.

Ehemals Allegre

Das Interieur spricht eine völlig neue Sprache, das Frontcooking ist absolut zeitgemäß und die Smokinglounge bietet Exklusivität.

Das ehemalige Allegre ist absolut nicht wieder zu erkennen und bietet, nicht nur mehr Sitzmöglichkeiten, sondern auch endlich funktionierendes WLAN.

Was in Sindelfingen eingeschlagen hat wie eine Bombe, wird mit Sicherheit auch hier greifen, da sind sich Betreiber und Testgäste sicher, ob sich andere italienische Gastronomen nun gefährdet fühlen, wird sich bald zeigen.

Einen kleinen Einblick des Abends hab ich hier noch in Bildern eingefangen.

Ehemals Allegre erstrahlt im neuem Glanz, neuem Namen und neuem Konzept. Das Gustaggio hält feudalen Einzug in der leonberger Gastronomiewelt. Ciao Bella

Der echte Italiener seit 1986

Jene die meinen Blog verfolgen wissen um meine unstillbare Gier nach gutem Essen. Nun war es wieder soweit, Sonntag 13.00Uhr, da muss was auf den Tisch.

Oftmals will man etwas Neues ausprobieren oder nicht allzu weit fahren. In diesem Fall hatte ich schon fast vergessen, das wir 10min von Leonberg aus nicht nur ein gutes Restaurant haben, sondern für diese sommerlichen Temperaturen sogar einen absoluten Hotspot.

Seit 1986 haben wir die „Pizzeria Mini-Golf“ in Renningen. Schön gelegen am Stadtrand zaubert diese, so muss man mittlerweile schon sagen, Kultstätte, italienische Köstlichkeiten auf den Tisch. Lächelnde und zügige Mitarbeiter flitzen vollbepackt mit Tellern durch den Garten – Für mich war es kein „Außenbereich“, sondern ein liebevoll gestalter Garten mit vielen Details und auch ruhigen Ecken, niemand sitzt direkt beim Nachbarstisch.

Das Unglaubliche ist, auf dem Freiluftgelände finden bei voller Auslastung bis zu 250 Personen Platz und Innen an die 130, nicht auszudenken was das für die Küche bedeuten würde.

Mir wurde erzählt das es saisonal schon mal passieren kann das man kurzfristig Schnecken auf eine Aktionskarte packt und egal wie ungewöhnlich sich das anhört, die Leute scheinen begeistert zu sein. Pizza und Pasta sind auch hier absolute Highlights, dennoch wird die Karte mit Roastbeef und Fischgerichten ergänzt.

Hier stimmt Service, Qualität und somit auch absolut der Preis. Es ist keine große Straße in der Nähe, es ist ein wundervolles Ambiente und bei gutem Wetter vor allem sehr familienfreundlich, denn es gibt auch einen nigelnagelneuen Spielplatz.

Was will man Meer? Meeresfrüchte? Früchtesalat – zum Dessert. Alles da!

Pizzeria Mini-Golf

Hinterriedstrasse 41

71272 Renningen

07159 3773

http://www.ristorante-minigolf.de

Mauritius Leonberg Opening.

Gefühlt alle 2-3Jahre gibt es in Leonberg eine neue Bereicherung im Socialicingbereich. Vor 2 Jahren eröffnete die MiniMusicBar am Marktplatz, kurz darauf bekamen wir eines der modernsten Kinos Europas, dank Familie Lochmann und nun zieht die Restaurantkette „Mauritius“ ebenfalls in unser beschauliches Städtchen. Beim PreOpening am 28.01. wurde ich vom Mauritius zum Essen und Verweilen eingeladen und nahm die Option wahr um mir einen ersten eigenen Eindruck zu verschaffen. Geparkt haben wir am Marktplatz und sind kaum 3min zum Restaurant gelaufen, direkt vor der Tür gäbe es allerdings auch Parkslots, da muss man eben etwas Glück haben. Verfehlen kann man die Institution absolut nicht, denn es liegt direkt an der Hauptstraße und für die warmen Tage gibt es auch eine bereits angelegte Terrasse. Empfangen wurden wir rechtherzlich und uns wurde ein Tisch zugewiesen. Eine Garderobe haben wir keine gesehen und so hingen wir die Jacken über den Stuhl, was an und für sich kein Problem war, aber mein Mantel reichte bis zum Boden – vllt haben wir die Vorrichtung dafür im Eifer des Gefechts übersehen. Unsere Bedienung nahm auch wenige Augenblicke später unsere Getränkewünsche auf und sprach zu dem Empfehlungen für den Tag aus – Tatsächlich nahmen wir das Angebot an und tranken je einen alkoholfreien Cocktail. Wir waren von der Aufmachung der Drinks sehr angetan und konnten es kaum erwarten unser Essen zu ordern. Wir genossen zunächst mal unsere Getränke und stellten dann erschrocken fest das wir so in unserem Gespräch vertieft waren, das gut 20min niemand mehr bei uns war um die Bestellung aufzunehmen. Darauf haben wir uns jemanden hergewunken, da alle sehr aufmerksam waren, wurde das Defizit umgehend ausgeglichen. Das Essen kam zügig und schmeckte phantastisch. Während ich mit dem schwäbischen Schnitzel vorlieb nahm, aß meine Begleitung einen Thunfischsalat, der anscheinend überraschend knackig und frisch gewesen sein soll, also anstandslos perfekt. Mein Schnitzel bestand zwar den Geschmackstest und fiel auch üppig aus, allerdings muss ich gestehen man hätte es optisch etwas attraktiver servieren können. Zugegeben – hier jammere ich auf hohem Niveau. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen den Nachtisch zu probieren und waren positiv überrascht „cinnamon french toast“ auf der Karte zu entdecken. Neben Apfelküchle und Belgischen Waffeln entschieden wir uns natürlich für die Königsdisziplin. Cinnamon french toast over 9000, fluffig mit Vanilladip und frischen Früchten, ein Dessert für jederman. Zusammenfassend kann man sagen das wir uns rund um wohl gefühlt haben, die Gestaltung und das Ambiente sind detailreich und harmonisch. Bis auf wenige Auffälligkeiten die einem für gewöhnlich gar nicht ins Gewicht fallen würden, gibt es hier tatsächlich 5 von 5 Punkten von uns. Wir freuen uns auf geschmackvolle und lebensfrohe Abende mit strahlendem Personal, leckerem Essen, liebevollem Innenleben und einem gut geschultem Service.

Erfolg kennt keine Grenzen…!

… nach dem Erwerb von Basic-Equipment, gefährlichem Halbwissen und einer Handvoll geschichtsträchtiger Narben. Gehe ich in Sachen Social-Marketing den nächsten Schritt und versuche es nun mit diesem Blog – Herzlich Willkommen.

In erster Linie verfolge ich natürlich nach wie vor die primären Schwerpunkte, wie LifestyleSpaß und Nützliches

… allerdings haben sich im letzten Jahr doch einige Türen für mich geöffnet und hinter so manche will ich die kommenden Tage mal schauen.

Sicher war eines der ersten großen Medienhighlights dass ich auf der VideoDayAcademy in Köln, Y-Titty getroffen und gesprochen habe, das ich meine eigenen Videos gedreht und veröffentlicht habe und vor allem das ich beachtlichem Rückhalt von Freunden, Bekannten und Familie erfahren durfte.

Es sind viele Gespräche vorausgegangen, auch mit Personen ohne jene sich das ein oder andere Projekt hätte nicht verwirklichen lassen.

Doch ich kam immer wieder zu der Erkenntnis das die Umsetzung aus „machen“ besteht, und das „machen“ aus mir einen Macher macht.

Ich habe jegliche Grenzen, sowie die Eigenen. überschritten und mich in neue persönliche, individuelle Sphären gewagt, mich selbst neu entdeckt und wenn es mir möglich sein darf, so will ich das hier mit euch teilen!

An dieser Stelle gilt Dank, allen Supportern, Partnern und Freunden, als auch ganz besonders meiner Familie, die stets an mich glauben!

Mit diesem kleinen Plädoyer sei der Blog feierlich eröffnet.

Liebe Grüße Ben –> benwantsbeer since 2013

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑